HOLY BEEF – Roastbeef boneless

Roastbeef boneless

Erkennbar immer am charakteristischen Fettrand, gehört das Roastbeef neben dem Filet zu den zartesten Cuts des Rindes. Ein extrem saftiger knochenloser Zeitgenosse.


Features


  Gewicht:
200 g, 300 g

  Steakniveau:
2 – 4 cm

  Herkunft:
Muggenthaler Hof

  Reifung:
dry-aged, wet-aged

  Zubereitung:
Pfanne & Backofen, Grill

  Alternativname:
Lende

  TONI’s Gewürzempfehlung:
Rauchsalz „Hickory“

  Mögliche Zubereitungsdauer:
20 Minuten


Zartheit0%
Marmorierung0%

Unsere Empfehlung

Roastbeef gelingt am besten am Stück und eignet sich, wenn mehrere Freunde zu Gast sind. Man kann ein sehr hochwertiges Fleisch vom Grill servieren und den Abend genießen.+
 
Das Roastbeef kann gut als Braten zubereitet werden. Hierzu wird der Grill auf direkte und indirekte Hitze eingeregelt und das mit Meersalz versehene Roastbeef von allen Seiten gut angegrillt, bis eine schöne Kruste entstanden ist. Danach wird es in den indirekten Bereich gelegt und oben mit einer Kräuterkruste eingestrichen.
 
Für die Kruste benötigt man (bitte frische Kräuter verwenden):
» zwei Eigelb
» ein Stück Butter
» Semmelbrösel
» Dijon-Senf
» Petersilie
» Olivenkraut
» Thymian
» Basilikum
 
Die Eigelbe, Butter, Senf und Semmelbrösel werden zu einer glatten Masse vermengt und danach mit den kleingehackten Kräutern angereichert. Wer es schärfer mag, fügt noch etwas Chilipulver hinzu.
 
Die Kruste wird in der Zeit, in der das Roastbeef auf Kerntemperatur zieht fest und rundet den tollen Geschmack ab. Serviert wird das Roastbeef in Scheiben geschnitten. Dazu eignen sich Rosmarinkartoffeln und ein gemischter Salat.


Sie haben Fragen zu diesem Special Cut?

 

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.

Ich stimme zu*

 

*Pflichtfelder